Verkehrsrechtsschutz



Die Rechtsschutzversicherung im Straßenverkehr – Verhilft Ihnen zu Ihrem guten Recht

 

Als aktiver Teilnehmer im Straßenverkehr kennt man die tägliche Problematik – volle Autobahnen, überfüllte Zufahrtstraßen in die Innenstädte, Staus wohin das Auge reicht. Schnell ist es dann passiert – ein harmloser Auffahrunfall, eine kleine Schramme an der Stoßstange, eine Beule im Kotflügel, eine zerkratzte Autotür. Dazu kommen Drängler mit Lichthupe auf der Autobahn, Raser, die eine Radarkontrolle zu spät gesehen haben und eine Vielzahl kleinerer und größerer Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr. Wohl dem, der im Zweifelsfall eine Rechtsschutzversicherung hat.

Was bringt eine Rechtsschutzversicherung im Straßenverkehr?

Die Möglichkeiten, im Straßenverkehr geschädigt zu werden oder auch unbeabsichtigt und durch eine kleine Unachtsamkeit selbst jemanden zu schädigen, sind vielfältig. Oft ist die Schuldfrage dann nicht eindeutig zu klären. Kommt es aber zur Klage, weil man selbst nur so zu seinem Recht kommt, oder auch weil man mit der Klage eines anderen Verkehrsteilnehmers konfrontiert wird, dann kann ein längerer Rechtsstreit folgen, der nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch Geld kostet. Eine Rechtsschutzversicherung verhilft Ihnen zumindest soweit zu Ihrem Recht, dass Sie einen Anwalt Ihres Vertrauens mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen beauftragen können. Die Rechtsschutzversicherung wird die anfallenden Kosten und bei Bedarf auch die anfallenden Kosten der Gegenpartei übernehmen.

Wie findet man eine gute Vekehrsrechtsschutzversicherung?

Es gibt eine Vielzahl von Versicherungsgesellschaften, und viele von ihnen haben auch eine Rechtsschutzversicherung mit diversen Tarifen in ihrem Spektrum. Die Auswahl ist entsprechend umfangreich, und es gibt Tarife mit Selbstbeteiligung und ohne und mit unterschiedlich hohen Versicherungssummen. Entsprechend können die Preise für eine Rechtsschutzversicherung stark variieren.
Um nicht unnötig Geld zu verschenken und eine zu hohe Prämie zu zahlen, empfiehlt es sich, vor dem Vertragsabschluss einen sorgfältigen Rechtsschutzversicherung Vergleich durchzuführen. Damit können Sie entweder einen entsprechend ausgebildeten Versicherungsmakler beauftragen, der in der Regel Zugriff auf alle am Markt vertretenen Gesellschaften hat, oder Sie führen einen Vergleich selbst mit Hilfe der einschlägigen Versicherungsvergleichsrechner durch. Sie geben Ihnen einen schnellen und komfortablen Überblick, welche Gesellschaften welche Preise und Konditionen anbieten. In vielen Vergleichsrechnern können Sie eine Rechtsschutzversicherung auch gleich online abschließen. Die Unterlagen erhalten Sie dann nach wenigen Tagen mit der Post.