Typklassen, Versicherungstypklassen, Autotypklassen, KFZ-Typklassen

 


 

Versicherungsunternehmen richten sich bei der Berechnung der Versicherungsprämie (d.h. des Beitrags) für Haftpflicht- und Kaskoversicherungen nach den sog. Typklassen oder Versicherungstypklassen der PKWs.
Die Typklasse eines Autos zeigt das Verhältnis des Schadensbedarfs eines bestimmten Fahrzeugs zum Schadensbedarf aller Fahrzeuge auf. Dieser Wert ist maßgeblich für die Bestimmung des Tarifsbeitrags. Er ist für alle Versicherungsunternehmen für die Bundesrepublik Deutschland verbindlich.

Die Typklasse eines bestimmten Fahrzeugs kann aus dem sog. Typklassenverzeichnis entnommen werden, das alljährlich zum 01. Oktober durch einen unabhängigen Sachverständigen erstellt wird. Eine Ausnahmeregelung besteht allerdings z.B. für Importfahrzeuge; hier wird zunächst eine manuelle Typklasse vergeben.
Allgemein gilt, dass die Versicherungsprämie bei höherer Typklasseneinstufung steigt.
Hinweis: Vor Kauf eines PKW's lohnt sich immer ein Blick auf die Typklasse des Fahrzeugs, um eine sinnvolle Berechnung der Versicherungskosten durchführen zu können. Die Typklasse eines PKW's wird in der Regel im Fahrzeugschein oder Fahrzeugbrief unter der Angabe "zu 3" angegeben. Sie besteht aus den ersten drei Zahlen dieses Eintrags.

 

Neue Autotypklassen Einstufung ab 2009 - Unabhängiger, kostenloser Kfz Versicherungsvergleich

Berechnen Sie den für sie günstigsten Tarif mit unserem kostenlosen Kfz Versicherungsvergleich. Wir bieten eine Übersicht über aktuelle und günstige Versicherungstarife für Ihr Auto.
Mit unserem Versicherungsvergleich erhalten Sie den nötigen Durchblick um Versicherungstarife neu zu berechnen und so Rabatte zu sichern. Ca. 30 % der Autofahrer müssen seit Anfang 2009 mit neuen Kfz Typklassen und den dadurch erfolgten Beitragsveränderungen rechnen.

 

 

Der Begriff Typklasse / Typklassen fällt unter die Oberbegriffe Autoversicherung und Kfz Versicherung.