Probefahrten - warum sind die so wichtig?



Probefahrten sind bei einem Autokauf immer sehr wichtig und können die Kaufentscheidung enorm beeinflussen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich hier um ein gebrauchtes Auto handelt, oder ob man direkt einen Neuwagen aus dem Autohaus probefahren will.
Bei einem Neuwagen dient die Probefahrt jedoch weniger der technischen Überprüfung des Autos, sondern vielmehr dafür, ein Gefühl für den Wagen zu bekommen. Man kann die Fahreigenschaften testen und sich mit den Armaturen und der Ausstattung vertraut machen: Möglicherweise vermisst man etwas in der Ausstattung und nutzt gleich ein hochwertigeres Modell. Mit einer Probefahrt geht man immer auf Nummer sicher und lässt sich auf nichts Ungewisses ein. Der Versicherungsschutz sollte bei einem Autohändler immer bestehen, wenn man mit einem Wagen auf Probefahrt gehen möchte. So ist man auch im Falle eines Unfalls entsprechend abgesichert und kann sich auf die Police verlassen. Nur im seltensten Fall wird der Fahrer des Wagens zur Rechenschaft gezogen. Meistens haftet der Händler, falls die Versicherung nicht zahlen möchte.
Eine Probefahrt ist jedoch auch bei einem Gebrauchtwagen nicht zu vergessen, ob Sie einen Autokredit brauchen oder nicht. Vor dem Kauf sollte man sich immer eine persönliche Wertung von dem Auto einholen. Dabei muss der Motor problemlos anspringen und darf nicht stottern. Er muss das Gas gut annehmen und darf keine schlechten Geräusche machen: Zudem sollte man auch die Temperaturanzeige achten. Das Radio sollte man auch bei einem Gebrauchten testen, doch es ist wichtiger beim Fahren auf die Fahrgeräusche zu achten, um jede Unstimmigkeit genau zu merken. In Begleitung eines Fachmanns sind selbst die leisesten Geräusche Hinweise auf mögliche Defekte. Der Wagen muss sich problemlos schalten lassen und muss geräuschlos sein. Zieht der Wagen nach rechts oder nach links beim Fahren, scheint an der Lenkung etwas nicht in Ordnung zu sein. Die Bremse muss eine ordentliche Wirkung haben und einen gleichmäßigen Bremsweg. Oftmals verraten die Pedalen und das Lenkrad, wie alt der Wagen wirklich ist. Sollte alles in Ordnung sein, steht einem Kauf nichts mehr im Wege.